Selbstfürsorge - Selbstversorgung

Lesezeit ca. 2 min
Geringes Selbstwertgefühl und Selbstbewußtsein von Töchtern, die in der Rolle des Sündenbocks aufgewachsen sind, verursacht häufig Probleme im Bereich der Selbstfürsorge. Essstörungen etwa sind für diese Töchter nicht ungewöhnlich.

Im Folgenden gehe ich fast ausschließlich darauf ein, wie sich das Aufwachsen mit einer narzisstischen Mutter auf Töchter in der Rolle des Sündenbock auswirken kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass du, lieber Leser, in dieser Rolle aufgewachsen bist, ist bedeutend größer als die Möglichkeit, das „goldene“ Kind gewesen zu sein.

Häufig haben Töchter narzisstische Mütter große Schwierigkeiten, auf sich Acht zu geben und sich um sich selbst zu kümmern.
Dies kann sich über ganze Lebensbereiche ziehen, von Hygiene, bis Schlaf, Nahrungsaufnahme, Entspannung, Luxusgüter, Wahl von Beziehungen usw.

Hierfür gibt es mehrere Gründe: Menschen, die sich nie als “wertvoll” genug empfunden haben, um Liebe, Unterstützung und Aufmerksamkeit von den Eltern erfahren zu haben, haben in der Regel auch Schwierigkeiten, sich selbst etwas Gutes zu tun oder sich für “wertig” genug zu halten, Zeit und Aufmerksamkeit auf sich selbst zu verwenden.
Ein anderer wichtiger Punkt ist, dass Kinder von Narzissten häufig die Rolle einnehmen müssen, sich um die eigene Mutter zu kümmern und nicht andersherum. Sowohl die emotionalen Bedürfnisse als auch häusliche, praktische Tätigkeiten werden vom Kind erfüllt, lange bevor es im geeigneten Alter ist.
Das Kind selbst steht immer an zweiter Stelle und hat nie die Art von Aufmerksamkeit, Hilfe und Vorbild zu sehen bekommen, die in einer gesunden Familie die Regel ist.

Sich etwas zu gönnen, kann schwierig für ein Kind einer Narzisstin sein, aber auch im Erwachsenenalter in das Gegenteil umschwenken und zu verschwenderischem Kaufrausch führen. Im letzteren Falle ein verzweifelter Versuch, die innere Lehre mit Gegenständen zu füllen, was nie langfristige Befriedigung verschaffen kann und eigentlich immer schwerwiegende Scham und Schuldgefühle mit sich zieht.

Auch Essstörungen sind nicht ungewöhnlich, Kinder narzisstischer Mütter leiden oftmals unter Über-, Untergewicht oder Bulimie. Essen kann zur Ersatzhandlung werden, die Kontrolle, Macht oder Trost liefern kann. Schwierigkeiten, einen gesunden Schlafrhythmus einzuhalten, sich Zeit für Entspannung zu nehmen oder nicht zu viel zu arbeiten sind bekannte Probleme, mit denen Töchter narzisstischer Mütter kämpfen.